Aufgrund der aktuellen Situation entfallen die 37. video/film tage

video/film tage, das sind filmcamp (die Workshops) und screening (das Festival). Das sind vier Tage Filme machen in praktischen Workshops mit Profis aus Film und TV. Das sind zwei kurzweilige Tage mit ungewöhnlichen und eigenwilligen Filmen voll Herzblut aus der freien Medienszene. Jährlich. Seit 1983.

Früher passte das alles noch in ein langes Wochenende, jetzt ist es aufgeteilt. Mehr Zeit für die Workshops Regie, Schauspiel, Schnitt, Dokumentarfilm, Animationsfilm und Videopunk. Mehr Zeit für die Filme aus der freien Szene, den Einreichungen aus Hochschulen, medienpädagogischen Projekten und politischen Filmen.

Viel Begeisterung für Film von allen Seiten!